Freizeit 2015

Kroatien 2015

 

                                                     

 

Erlebnisreiche Freizeit an der Kvarner-Bucht in Kroatien

 

Am 05.08. versammelte sich die 22-köpfige Gruppe aus Wolfhagen und Umgebung am Jugendzentrum. Die Mädchen und Jungen im Alter von 15-17 Jahren und die Betreuer/innen der Stadtjugendarbeit steuerten als Ziel der diesjährigen Sommerfreizeit die Ortschaft Povile in Kroatien an. Nach einer kurzen Verabschiedung setzte sich der Reisebus um 15.30 Uhr in Richtung Süden in Bewegung. In München nahmen wir noch eine weitere Jugendgruppe mit an Bord die ebenfalls an der Kvarner Bucht ihre Unterkunft gebucht hatte. Am Tage darauf erreichten wir um 10 Uhr unsere Unterkunft in Povile, das Gruppenhaus „Martin“.

An den kommenden 11 Tagen standen zahlreiche Aktivitäten auf dem Programm. Neben vielen Ausflugstouren z.B. in die Städte Novi Vinodolski und Rijeka, standen auch spielerische Betätigungen im Vordergrund. Unsere Badebucht war nur 50 Meter entfernt und somit war der Sprung in das kristallklare Wasser natürlich auch ein beliebtes Ziel der Jungen und Mädchen. Auch der kleine aber feine Pool am Haus wurde ausgiebig genutzt. Ein weiteres Highlight der Reise stellte die Bergwanderung auf den Gipfel „Gradina“ dar, dessen Erklimmen mit einem tollen Blick auf die Küste belohnt wurde. Auch die Abende gestalteten sich als schöne, unterhaltsame Stunden, die u.a. mit dem Spiel „Schatten-Pantomime“ verbracht wurden oder einfach mit ausgiebigem „chillen“ auf dem Balkon.

 

Der Schiffsausflug nach Crikvenica fand ebenfalls große Zustimmung, und der Sonnenuntergang sorgte hierbei für ein besonderes Flair.

Als weiterer schöner Punkt der Reise wird die Ausflugsfahrt zum Bärenrefugium nach Kuterevo im Gedächtnis bleiben. In den großzügigen Gehegen werden derzeit 8 Braunbären gepflegt. Weitere Haltepunkte der Tour waren die historischen Mühlen „Majerovo vrilo“ die Stadt Otocac und die Burg in Senj. Hier entstanden in den 70er Jahren die Dreharbeiten zur Kinderserie „Die rote Zora“. Als Abschluss der Tour sorgte ein rustikales Essen in einem Wirtshaus für die nötige Stärkung.

Am letzten Abend stand dann das landestypische Cevapcici auf dem Speisenplan, dass wie jedes Essen der Freizeit von den Jugendlichen selbst zubereitet wurde.

Am Tag der Abreise mussten die Mädchen und Jungen die Abschlussrallye bewältigen um somit für das Spieleranking noch die letzten Punkte zu sammeln. Am Abend wurde sich vor der Abfahrt noch mit einer Pizza gestärkt und dann begann die Rückfahrt nach Wolfhagen, die von den meisten Teilnehmern fast komplett durchschlafen wurde. Gegen 10 Uhr erreichten wir braungebrannt und mit vielen neuen Eindrücken versehen das heimatliche Nordhessen. 



E-Mail Newsletter