Laute(r) Selbstbewusste Mädchen

Laute(r) selbstbewusste Mädchen!


„Mädchen sind unschlagbar!“, so hieß das Motto des zweitägigen Selbstverteidigungs- und Selbstbehauptungskurses, der unter der Leitung von Anette Messing, ausgebildete Selbstverteidigungstrainerin des Deutschen Ju-Jutsu-Verbandes, in den Osterferien im Haus des Gastes in Ippinghausen stattfand. 16 Mädchen zwischen acht und zwölf Jahren erlernten beim Osterferienangebot der Kinder- und Jugendarbeit Wolfhagen Methoden, um im Alltag potenzielle Gefahren zu erkennen, zu vermeiden und im Extremfall abzuwehren.

Die Mädchen wurden ermutigt, ihre eigenen Gefühle wahrzunehmen und dementsprechend zu handeln sowie sichere von unsicheren Situationen zu unterscheiden. Denn ein gutes Körpergefühl und Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten schützen schon im Vorfeld vor Gefahrensituationen. An mehreren Stationen wurden so durch Rollenspiele alltägliche Situationen, in denen Gefahr drohen kann, nachgespielt. So ging es z.B. um das Entwickeln einer selbstbewussten Körperhaltung, um ein klares und lautes "Lassen Sie mich in Ruhe!" und um das Erleben eigener Stärken. In an die Gruppenarbeiten anschließenden Diskussionsrunden näherten sich die Teilnehmerinnen den verschiedenen Gewaltformen. Themen wie sexuelle Gewalt und sexueller Missbrauch, Stalking, Mobbing sowie Cybermobbing werden altersgerecht aufgearbeitet, die Zivilcourage gefördert. Am Ende des Kurses waren sich alle einig, dass es nicht nur Spaß gemacht hat, die Verteidigungstechniken zu erlernen, sondern dass für den eigenen Schutz auch ein Stück Sicherheit gewonnen werden konnte. Stolz und zufrieden präsentieren die Mädchen ihre Zertifikate nach Abschluss des Kurses.

Bundesfreiwilligendienstleistende Kim Strobel mit Trainerin Anette Messing





E-Mail Newsletter