Rückblick Herbstferien 2019

Herbstferienprogramm der Kinder- und Jugendarbeit Wolfhagen

Ein sehr abwechslungsreiches Angebot sorgte in der Ferienzeit bei vielen Kindern und Jugendlichen für jede Menge Spaß, neue Kenntnisse und bleibende Eindrücke. Über die tolle Resonanz an den Angeboten zeigte sich das Team der Kinder- und Jugendarbeit in der Nachbetrachtung sehr erfreut.

Burger-Meister-Kochduell

Den Anfang der sechs Programmpunkte machte kurz vor den Ferien das Kochduell in der Schulküche der Wilhelm-Filchner-Schule. Insgesamt 22 Mädchen und Jungen traten - verteilt auf fünf Mannschaften - bei der „3. Wolfhager Burger-Meisterschaft“ an und gaben an Herd & Schneidbrett  zwei Stunden ihr Bestes. Verteilt auf fünf Kochplätze mussten die Teams die einzelnen Zutaten für die Brötchen (Buns), die Burger-Sauce und das Hamburgerfleisch (Pads) verarbeiten und zu einem schmackhaften Gesamtergebnis zusammenführen.

Nach dem Brötchenbacken im Ofen war der vorletzte Schritt das Braten der Pads unter freiem Himmel auf einem bereitgestellten Grill. Zum Schluss folgte die vielleicht schönste Aufgabe: das Belegen oder besser ausgedrückt Stapeln der Burger. Hier und beim Anrichten waren der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Jede Mannschaft hatte pro Teilnehmer/In einen Burger zubereitet und einen weiteren (meistens der Größte) wurde bei der Jury abgegeben. Diese zog sich dann zum Testessen und der anschließenden Bewertung zurück. Die abgegebenen Burger konnten sich sehen und schmecken lassen. Nach langem Probieren und anschließender Diskussion entschied sich die Jury für folgende Gewinnerteams:

  1. Platz   „Burger Kings“  mit Max, Denny, Joaquin, Bene, Ben
  2. Platz   „Burger Queens“ mit Larissa, Nilay, Jette
  3. Platz   „Mc Donalds“ mit Leo, Jannis

Die Urkunden wurden an die stolzen Gewinner ausgehändigt und für die tolle Mitarbeit ging ein großes Kompliment der Veranstalter (Präventionsrat Wolfhagen) an die Kinder.

Kinderdisco im Jugendzentrum

Einen Tag später fand im Jugendzentrum Wolfhagen die 3. Kinderdisco statt.

Zuvor wurde der Raum mit selbstgebastelten Diskokugeln ausgestattet und um 17 Uhr trudelten die ersten Kinder ein. Bei Discolicht und cooler Musik fingen die Ersten gleich an zu tanzen und andere bestellten sich kühle Getränke an der Theke.

Partyspiele wie Stoptanz und Limbo sorgten bei den Kindern für große Begeisterung. Auch eine Nebelanlage war Bestandteil der tollen Atmosphäre.  

Auf einer Musikwunschliste konnten sich die Kinder ihre Hits wünschen.

Neben Partyspielen konnten sich die Kinder auch frei beschäftigen und nutzten Angebote wie Dart, Billard und Airhockey. Neben Getränken gab es Schnucketüten und leckere Brezeln, welche sehr beliebt waren. Nach zwei Stunden Tanz, Spiel und Spaß, gingen die Kinder mit einem Lächeln im Gesicht nach Hause. Wir freuen uns schon, vor den Osterferien 2020 die nächste Kinderdisko zu feiern.

Mini-Ferienspiele

Erstmalig wurden Mini-Ferienspiele in den Herbstferien von der Kinder- und Jugendarbeit, neben den jährlichen Sommerferienspielen, angeboten. Im Jugendzentrum Wolfhagen trafen sich von Montag bis Mittwoch der ersten Herbstferienwoche 20 Kinder im Alter von 6 – 12 Jahren.

Am Morgen des ersten Tages veranstaltete man verschiedene Kennlernspiele für die Kinder, um anschließend gemeinsam Kartenspiele, aber auch Tischtennis, Billard, Tischkicker, Vier Gewinnt und Air Hockey, auszuprobieren. Nach dem gemeinsamen Mittagessen gingen die Kinder in Gruppen zum „Spinnennetz“ und Fußballplatz an der Wilhelm-Filchner-Schule und verbrachten dort die Zeit bis zum Abholen der Eltern gegen 15 Uhr.

Der zweite Tag begann mit einer Wanderung zum Graner Berg. Dort durften die Kinder die Drachenhöhle ausgiebig erkunden und die Freude war besonders groß, als man am Ende der Höhle einen kleinen Schatz finden konnte. Nach dem Heimweg und dem darauf folgenden Mittagessen höhlte der erste Teil der Gruppe ihre Kürbisse aus und schnitzten verschiedenste Gesichter hinein. Die restlichen Kinder beschäftigten sich mit Gesellschaftsspielen oder besuchten erneut das „Spinnennetz“ an der Schule in Wolfhagen,

Am dritten und letzten Tag konnten auch die restlichen Kürbisse von den Kindern geschnitzt und ausgehöhlt werden. Außerdem bestand wieder die Möglichkeit sich mit Billard, Kicker oder Air Hockey zu beschäftigen. Daraufhin ging man gemeinsam zum Mittagessen und am Nachmittag konnten die Kinder selbst entscheiden, ob sie die Zeit am „Spinnennetz“, Fußballplatz oder mit Gesellschaftsspielen verbringen wollten.Alles in allem waren es für die Kinder und Betreuer interessante drei Tage, die allen viel Spaß und Freude bereitet haben. Aus diesem Grund wird es mit Sicherheit nicht bei den letzten Mini-Ferienspielen bleiben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Trampolinhalle Dortmund

Die Fahrt zum Trampolinpark „Superfly“ war bis auf den letzten Platz ausgebucht. 43 Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren konnten bei dieser tollen Aktion dabei sein und sich bei verschiedenen Stationen wie dem Ninja Parcours oder der Airball Area richtig austoben. Auf einer Fläche von 3000 Quadratmetern konnten sie hier auf den Trampolinen abheben und durch die Lüfte schwingen. Und auch die gemeinsame Busfahrt ins Ruhrgebiet und zurück ist sorgte für gute Laune und Spaß. Es war das 2x, dass die Kinder- und Jugendarbeit die Fahrt nach Dortmund anbot und aufgrund der großen Resonanz soll die Aktion im kommenden Jahr wiederholt werden. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3-D-Minigolf + Sommerrodelbahn

Zwei Tage Woche später stand für 12 Kinder ein Ausflug nach Willingen zur 3-D Minigolfanlage „Fantastic Rooms“ und anschließend zur Rodelbahn auf dem Programm. Auf der Hinreise waren viele schon gespannt und freuten sich darauf einmal Minigolf in 3-D auszuprobieren. Nach einer kleinen Einweisung und Einteilung in 3 Gruppen ging es dann endlich los. Alle waren sehr begeistert von den professionellen Bemalungen der Bahnen, Wände und Böden. Farbenfrohe Abwechslung zeigen die drei Hallen mit verschiedenen Designs und Motiven. Auf 18 Bahnen war aber auch viel Geschick gefragt und nach etwa 70 Min. stand die Gewinnerin fest: die Beste unter den 12 Jugendlichen war Zoe, die insgesamt nur 58 Schläge benötigte.

 

Anschließend gab es ein gemeinsames Mittagessen im Bistro der „Fantastic Rooms“ und dies war gleichzeitig eine gute Stärkung für die Sommerrodelbahn die nur wenige hundert Meter entfernt war.

Es folgten einige Fahrten in teilweise rasantem Tempo den Berg hinunter. Gut gelaunt ging es dann mit Kleinbus und PKW zurück nach Wolfhagen.

Kinder hatten Spaß beim Spielenachmittag

Kurz nach den Herbstferien fand im Jugendzentrum der 2. Spielenachmittag der Wolfhager Kinder- und Jugendarbeit statt.

17 Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren aus Wolfhagen und Umgebung nahmen daran teil. Anfangs wurden Brett- und Kartenspiele, wie zum Beispiel „Krasse Kacke“, „Vier Gewinnt“  und „Pizza Party“ gespielt. Anschließend wurde zur Stärkung gemeinsam mit den Kindern Wraps gemacht, welche sie sich selbst zusammenstellen durften. Nach dem Mittagessen durften die Kinder ihr Können in Spielen wie Tischtennis, Billard, Tischkicker, Flipper, und Air Hockey beweisen oder konnten weiterhin viele verschiedene Gesellschaftsspiele spielen. Am Ende des Tages waren alle zufrieden, sodass es mit Sicherheit nicht der letzte Spielenachmittag gewesen ist.



E-Mail Newsletter