Ameland 2022

Sonne, Spaß und Spiel und jede Menge Sand

Kinder- und Jugendfreizeit auf Ameland (Niederlande)

 

Vom 07. bis 14.08. fand die diesjährige Sommer-Freizeit der Kinder- und Jugendarbeit Wolfhagen auf der niederländischen Insel Ameland statt. 

Nach kurzer ca. 5-stündiger Anreise nach Holwerd, ging es mit der Fähre vom Festland auf die schöne Nordseeinsel. Die 22-köpfige Gruppe war für 7 Nächte in einem Selbstversorgerhaus im romantischen Ort Hollum untergebracht. Schnell wurden nach der Ankunft die Zimmer bezogen und nach dem ersten gemeinsamen Essen ging es in den Abendstunden erwartungsfroh an den Strand.


Die Mädchen und Jungen badeten ihre Füße im Wasser und wir genossen den Sonnenuntergang.  In den kommenden Tagen standen viele Aktivitäten auf dem Programm. Wir erkundeten insgesamt drei verschiedene Strände die jeweils sehr unterschiedlich aber alle sehr schön waren. Die Auswirkungen von Ebbe und Flut störten fast gar nicht und es wurde ausgiebig geschwommen, Wikinger-Schach oder Strike Ball gespielt. Einige Jugendliche agierten als Meeresforscher und waren begeistert mit Köcher und Eimer unterwegs und erkundeten so die Wasserwelt. Als nette Abwechslung diente am dritten Tag eine Wattführung mit einem gut gelaunten Hollumer Wattführer. Dieser ließ uns sogar Herzmuscheln essen und sogar eine Auster konnte ein Junge probieren – den Magen erreichte diese aber nicht😉.

An einigen Tagen wurde vor dem Frühstück eine morgendliche Wanderung oder Joggingrunde von den Betreuern angeboten, die rege genutzt wurde. 

Ein weiterer Tagespunkt war der Schiffsausflug zu den Robbenbänken. Hier wurden viele Bilder an der Sandbank von den Tieren geschossen. 

Trotz der Ausflüge und Aktionen hatte die Gruppe auch Zeit zu chillen und das Fußballspiel Real Madrid gegen Frankfurt haben wir ebenfalls mit Chips und Getränken verfolgt.

An den Abenden, nachdem gemeinsam das Essen zubereitet und verzehrt wurde, fand sich die Gruppe zu verschiedenen Gruppenspielen ein. Als Beispiel lässt sich nennen: Werwolf, Pantomime hinter der beleuchteten Leinwand,  

Auch das Außengelände mit einem großen Fußballplatz eignete sich sehr gut für einen Aufenthalt mit einer Jugendgruppe. Im inneren der Unterkunft sorgte die Tischtennisplatte für eine willkommene Beschäftigung bei den Teilnehmern*innen. Hier sorgte ein Einzelturnier mit 16 Startern und ein Rundlaufturnier für echte Wettkampfstimmung. Wir hatten auch großes Glück, dass während der 8 Tage auch die traditionelle Vorführung der Transportpferde mit dem alten Ameländer Rettungsschiff stattfand und wir aus diesem Grund am Strand waren. Auch der Hollumer Leuchtturm wurde von der Wolfhager Reisegruppe bestiegen und alle genossen den Ausblick von oben. 


Am letzten Tag fand – nach dem Aufräumen und Kofferpacken - noch die traditionelle Abschluss-Rallye statt, die ein fester Bestandteil der Wolfhager Jugendfreizeiten ist und für Spaß sorgte. Die Reise fand dann am Abend einen sehr schönen Abschluss: nach einem gemeinsamen Burger-Grillen auf der Terrasse des Hauses folgte nochmal ein Besuch am Strand. Ausgestattet mit Getränken, Spielen, Flugdrachen und Fackeln wurde gelacht, resümiert und bereits über die Freizeit 2023 gesprochen. 


Stadtjugendarbeiter Frank Mahlich: „Die Gruppe hat die 8 Tage prima zusammengehalten und ist respektvoll miteinander umgegangen. Wir sind uns sicher, dass die Mädchen und Jungen die Reise in guter Erinnerung behalten werden und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr“.

 

 




E-Mail Newsletter