PRAKTIKA, BUFDI, U. A.

Bundesfreiwilligendienst  -  Honorarkräfte  -  Praktika

Bundesfreiwilligendienst

Seit dem Jahr 2017 ist es möglich bei der Kinder- und Jugendarbeit Wolfhagen  den Bundesfreiwilligendienst zu absolvieren.

Die Hauptaufgabe unseres BUFDI´s besteht vor allem darin, Betreuungszeiten in den Jugendräumen zu übernehmen oder Gruppenangebote (Girls- und Kidsclub, Jungen-Bande, etc.) zu betreuen. Die Arbeitszeiten können sich auch in den Abendstunden befinden, da Vollzeit gearbeitet wird.

Neben der Tätigkeit bei der Kinder- und Jugendarbeit der Stadt Wolfhagen sind beim Bundesfreiwilligendienst vier bis fünf einwöchige Seminare in der einjährigen Beschäftigungszeit vorgesehen. Die Vergütung richtet sich nach den Richtlinien des Bundesamtes für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben.

Voraussetzung ist ein Führerschein der Klasse B. Darüber hinaus wünschen wir uns eine Mitarbeiterin/einen Mitarbeiter, die/der eigenverantwortlich arbeiten kann, zuverlässig und flexibel ist und natürlich Freude an der Arbeit mit Kindern/Jugendlichen im Alter von 6 bis 21 Jahren hat.

Im Bundesfreiwilligendienst kann sich jeder engagieren, der die Vollzeitschulpflicht erfüllt hat: Menschen jeden Alters nach Erfüllung der Vollzeitschulpflicht (je nach Bundesland mit 16, manchmal auch schon mit 15 Jahren), Männer und Frauen. Jüngere Freiwillige erwerben und vertiefen ihre persönlichen und sozialen Kompetenzen, ältere Freiwillige bringen ihre eigene Lebens- und Berufserfahrung ein.

Honorarkräfte

Um alle 9 Jugendeinrichtungen (Jugendzentrum in Wolfhagen und die Jugendräume in den umliegenden Stadtteilen) mit regelmäßigen Öffnungszeiten abzudecken, arbeiten wir seit über 20 Jahren mit Honorarkräften zusammen. Für die Honorarkräfte ist ein Anforderungsprofil erarbeitet worden und sie werden regelmäßig durch die hauptamtlichen Kräfte betreut (Honorarkräftesitzungen, Einzelgespräche, Fortbildungen, etc.). Alle Honorarkräfte müssen ein Führungszeugnis  vorlegen und werden nur beschäftigt, wenn eine qualifizierte Einschätzung durch die Kinder- und Jugendarbeit vorliegt.

Außerdem stehen für die Ferienspiele, die Jugendfreizeit und weitere Aktivitäten Honorarkräfte für die Betreuung der Kinder- und Jugendlichen zu Verfügung. Auch diese Betreuer werden geschult und auf ihre Aufgaben vorbereitet. Hierzu gehören z.B. die Fortbildungen „Erste Hilfe“ oder „Recht in der Jugendarbeit“.

Praktika

Wir bieten jungen Menschen die Möglichkeit an, unterschiedliche Praktika zu absolvieren. Vom zweiwöchigen Schulpraktikum bis zum einjährigen Praktikum z.B. in der Erzieherausbildung ist alles möglich.

Für diese zusätzlichen Aufgabenfelder haben wir uns bewusst und gerne entschieden. In der Zeit bei der Kinder- und Jugendarbeit sollen unsere Praktikantinnen und Praktikanten so viel wie möglich von unserer vielseitigen Arbeit kennen lernen. Dabei zählen Bürotätigkeiten, Planung von Angeboten und Aktionen sowie Betreuungsaufgaben in den Jugendeinrichtungen zur täglichen Arbeit.


E-Mail Newsletter