Frankfurt 2014

Action & Fun für Mädchen

Erlebniswochenende in Frankfurt

 

Auch in diesem Jahr hatte die Stadtjugendarbeit Wolfhagen zum traditionellen Erlebniswochenende für Mädchen „Action&Fun“ eingeladen. In Kooperation mit dem Jugendbildungswerk besuchten 40 Mädchen aus dem Landkreis Kassel vom 19. bis 21. September 2014 Frankfurt am Main. Das vielfältige Programm hielt für die 12- bis 16-jährigen eine interessante Auswahl bereit.

Am Freitagnachmittag reisten die Kleingruppen aus den Gemeinden gemeinsam in Frankfurt an und bezogen dort die Jugendherberge direkt am Mainufer. Nach einem stärkenden Abendessen wurden die Schlafräume eingeteilt und bezogen.

Am nächsten Morgen bildeten sich drei Gruppen und die Mädchen bekamen so die Möglichkeit zwischen verschiedenen Angeboten zu wählen:

In einem der größten Naturkundemuseen Deutschlands, dem Senckenbergmuseum, bestaunten die Ankömmlinge die riesigen Skelette von Dinosauriern und das eines 24 Meter langen Wals. Ein Highlight der besonderen Art war die Ausstellung des französischen Fotografen Yann Arthus-Bertrand mit dem Namen „7 Milliarden Andere“. Für diese beeindruckende Videoausstellung wurden insgesamt 6000 Interviews mit Menschen aus 84 Ländern geführt, in denen diese über ihre Wünsche, Träume, Sehnsüchte wie auch über ihre Enttäuschungen sprachen.

Im Mitmach-Museum EXPERIMINTA konnten die Mädchen in die Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik eintauchen und, wie es der Name schon verrät, viele Dinge selbst ausprobieren und erleben, so zum Beispiel eine Riesen-Beißzange.

Eine weitere Gruppe konnte mit dem Stadtführer Jens die vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt erkunden, wie zum Beispiel das Bankenviertel und die Börse. Dabei erhielten sie jede Menge interessante und wissenswerte Informationen.

Am Nachmittag trafen sich alle Gruppen gemeinsam an der Konstabler Wache, um von dort aus in Kleingruppen zum Shoppen auf die Zeil auszuschwärmen.

Nach einem warmen Abendessen und etwas Erholung fanden sich erneut Gruppen zusammen, um in diesen gemeinsam den Abend zu verbringen. Während die einen den Abend gemütlich bei Gesellschaftsspielen ausklingen ließen, hatten andere Spaß bei der Inszenierung ihrer eigenen Modenschau. Andere schwärmten zu einem Spaziergang am Mainufer aus, um von dort beeindruckende Fotos der Frankfurter Skyline bei Nacht zu machen.

Die geplante Schifffahrt auf dem Main, die für Sonntagmorgen geplant war, musste leider im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser fallen. Nichts desto trotz konnten die Eltern ihre müden, aber freudestrahlenden Töchter am Nachmittag wieder in Empfang nehmen.



E-Mail Newsletter